Foundation

103 Produkte

4,29 €*

30 ml - 143,00 € / 1 l

5,99 €*

30 ml - 199,67 € / 1 l

4,99 €*

30 ml - 166,33 € / 1 l

3,79 €*

16 g - 236,88 € / 1 kg

5,99 €*

30 ml - 199,67 € / 1 l

3,99 €*

16 g - 249,38 € / 1 kg

3,99 €*

16 g - 249,38 € / 1 kg

3,99 €*

8 g - 498,75 € / 1 kg

3,99 €*

30 ml - 133,00 € / 1 l
10
vegan
20
vegan
30
vegan

3,99 €*

30 ml - 133,00 € / 1 l

3,79 €*

16 g - 236,88 € / 1 kg

5,99 €*

30 ml - 199,67 € / 1 l

3,99 €*

8 g - 498,75 € / 1 kg

3,99 €*

30 ml - 133,00 € / 1 l

5,99 €*

30 ml - 199,67 € / 1 l

4,99 €*

30 ml - 166,33 € / 1 l
10
vegan
20
vegan
30
vegan

3,99 €*

30 ml - 133,00 € / 1 l

5,99 €*

30 ml - 199,67 € / 1 l

3,99 €*

16 g - 249,38 € / 1 kg

4,29 €*

30 ml - 143,00 € / 1 l

3,99 €*

16 g - 249,38 € / 1 kg

5,99 €*

30 ml - 199,67 € / 1 l

22 von 103 Produkten gesehen

Make-up – dein Schlüssel zu den verschiedensten Looks

Ganz egal, ob du am liebsten einen schwerelosen, natürlichen No-Make-up-Make-up-Look schminkst oder bei dir jeder Tag ein Anlass für ein dramatisches foto-ready Make-up ist: Die richtige Foundation ist immer die Basis eines jeden Beauty-Styles. Damit kaschierst du Unebenheiten und bringst deinen Teint zum Strahlen. Weißt du, welches Make-up am besten zu dir passt? Lass es uns jetzt gemeinsam herausfinden!

Was ist Make-up und welche verschiedenen Varianten gibt es?

Der Begriff Make-up kann etwas verwirren, da wir schließlich alles, was wir im Gesicht auftragen, als Make-up bezeichnen. Gemeint ist dabei aber konkret die Foundation, die wortwörtlich das Fundament eines Beauty-Looks ist. Es gibt sie in verschiedenen Texturen, sodass sie eine stärkere oder leichtere Deckkraft haben können. Du entscheidest, mit welcher Foundation du dich wohlfühlst.

Flüssig-Make-up

Bei Make-up denken viele an die klassische Flüssig-Foundation. Diese gibt es mit einer leichten Deckkraft für einen natürlichen und frischen Look, aber auch mit starker Deckkraft für einen edgy Look. Einige flüssige Foundations kannst du auch aufbauen. Das bedeutet, dass dir jede Schicht mehr Deckkraft geben kann und du deinen Look täglich neu erfinden kannst.

Creme-Make-up

Etwas fester als die flüssige Foundation ist das Creme-Make-Up. Dieses gibt es ebenfalls in unterschiedlich starker Deckkraft – vom dezenten bis ausdrucksstarken Look für deinen individuellen Style.

Make-up-Stick

Wenn du größere Unebenheiten, Pickel und Rötungen kaschieren möchtest, eignet sich ein Make-up-Stick mit stärkerer Deckkraft. Während du flüssiges oder cremiges Make-up mit einem Finger oder Make-up-Schwamm auf die Haut bringst, kannst du den Make-up-Stick direkt auf Nase, Wange, Stirn und Kinn auftragen. Ist das nicht praktisch?!

Puder-Make-up

Puder-Make-up eignet sich perfekt bei öliger Haut, da es dein Hautbild an allen Stellen, bei denen kein Glow erwünscht ist, mattiert. Es lässt sich gut allein tragen oder mit Flüssig- und Creme-Make-up kombinieren. Du trägst diese dann als zweite Schicht über den Puder auf.

Wie trägst du Make-up richtig auf?

Einen frischen und ebenmäßigen Teint hinzubekommen, ist gar nicht so schwierig. Wenn du beim Auftragen auf ein paar kleine Dinge achtest, geht es so schnell wie Mascara auftragen. Hier sind unsere Tipps!

Einfache, schnelle Routine für den Alltag

So erhältst du in wenigen Schritten ein optimales Ergebnis:

  1. Durchlaufe zuerst deine Pflegeroutine: Reinige dein Gesicht mit einem milden Reiniger, trage je nach Bedarf Toner, Seren und deine Tagespflege auf. Lass sie kurz einwirken, vergiss auf keinen Fall deine Sonnencreme und verwende im Anschluss einen Primer.

  2. Das Make-up kommt nun auf Stirn, Nasenrücken, Kinn und Wangen. Von dort arbeitest du dich mit den (sauberen!) Fingern oder einem Pinsel von innen nach außen, bis alles gleichmäßig verteilt ist. Achte darauf, nicht zu viel Druck auszuüben, sondern das Make-up sanft in die Haut zu arbeiten.

  3. Decke alle noch sichtbaren Unebenheiten mit einem Concealer ab. Achte besonders darauf, alle Übergänge zu verblenden. Das geht am besten mit einem Pinsel oder Schwämmchen.

  4. Trage noch ein leichtes Puder zum Fixieren auf. Dieser sorgt dafür, dass dein Make-up lange hält und dient zugleich als mattes Finish.

  5. Als letzten Schritt nach dem restlichen Make-up (Augen, Augenbrauen, Lippen, ggf. Highlighter) kann dir ein Fixingspray dabei helfen, dein Make-up zu setten. Das bedeutet, dass das Make-up fixiert und gleichzeitig tiefer mit deiner Haut verbunden wird.

Wie vermeidest du, dass dein Make-up unnatürlich wirkt?

Wer kennt es nicht? Manchmal probiert man Make-up aus und es sieht einfach nach zu viel Schminke aus. Das Gesicht wirkt dann maskenhaft und unnatürlich, man kann kaum mehr Konturen erkennen. Zum Glück lässt sich das leicht vermeiden, indem du auf folgende Punkte achtest:

  1. Den Hautton treffen
    Eine Make-up-Farbe, die nicht deinem Hautton entspricht, kann schnell zum Masken-Effekt führen. Wie du deine Farbe auswählst, erfährst du weiter unten im Artikel.

  2. Ränder verblenden
    Um Ränder von Make-up und Concealer zu verblenden und Kanten zu verwischen, tupfe mit einem Pinsel oder Schwämmchen ohne Make-up mehrmals über den Übergang zu Stirn, Augenbrauen, Kinn und Ohren. Wenn du flüssige Produkte verwendest, kannst du diese in vorsichtigen, kreisenden Bewegungen ohne Druck verblenden.

  3. Leichte Deckkraft
    Je geringer die Deckkraft, desto natürlicher das Ergebnis. Versuche, eine leicht pigmentierte Foundation zu verwenden und unebene Stellen wenn möglich punktuell mit Concealer abzudecken.

  4. Langsam aufbauen
    Wenn du zu viel Foundation auf einmal benutzt, kann ein cakey Resultat entstehen, das Falten und Unreinheiten betont. Beginne mit wenig Make-up und baue deinen Look langsam auf, bis du die gewünschte Deckkraft erreicht hast.

Kreativität für jeden Tag: Make-up so individuell wie du und deine Laune

Wiederhole nach uns: Du brauchst kein Make-up, weil du wunderschön bist. Aber Make-up ist eine wundervolle Spielwiese, auf der du experimentieren und dich ausdrücken kannst. Deiner Fantasie sind mit Make-up keine Grenzen gesetzt, dich jeden Tag neu zu erfinden. Du bist heute ein bunter Vogel? Lass es den ganzen Dschungel wissen! Du möchtest heute nur ein wenig dewy und glowy sein? Kein Problem! Unser Pro-Tipp: Zu einem ausdrucksstarken Make-up mit Contouring, dunklem Lidschatten und kräftigem Lippenstift passt eine stärker deckende Foundation wunderbar. Die dadurch entstehende ebenmäßige „Leinwand“ kannst du dann gestalten, wie du möchtest. Dadurch kommen geschminkte Augen und farbige Lippen noch mehr zur Geltung. Dann noch etwas Highlighter und Rouge auf die Wangen und deinem großen Auftritt steht nichts im Wege.

Wie findest du im Dschungel der Make-up-Produkte die richtigen für dich?

Eine große Auswahl zu haben ist ja eigentlich ganz cool, einfacher wird die Entscheidung, das passende Make-up zu kaufen, dadurch aber nicht. Doch keine Sorge, mit den folgenden Tipps behältst du den Durchblick.

Make-up für deinen Hautton

Die Königsdisziplin beim Make-up-Kauf – den Hautton definieren. Halte dafür deine Handgelenke in natürliches Licht und betrachte die Farbe der Adern und der umliegenden Haut.

Wenn die Adern bläulich-violett erscheinen und die Haut eher rosa aussieht, hast du einen kühlen Hautton. Bei grünlich schimmernden Adern und gelblichem Hautton ist dein Hautunterton warm. Dafür eignen sich Nuancen mit beige- oder gelb-lastiger Pigmentierung. Zu einem kühlen Hautton passen rosafarbene und bläuliche Töne. Wenn beides bei dir zutrifft, hast du einen neutralen Hautton. Das bedeutet, dass grundsätzlich warme und kühle Farben harmonieren. Weitere Tipps, um deinen Hautton zu bestimmen, findest du in wenigen einfachen Schritten in unserem Foundation Finder.

Profitipp: Wenn du in der Drogerie nicht den passenden Farbton findest, mische einfach zwei Farben miteinander, bis du das optimale Ergebnis hast.

Make-up für deinen Hauttyp

Jede Haut hat andere Ansprüche. Achte deshalb darauf, wie sich deine Haut anfühlt und was sie braucht. Danach richtet sich auch, welches Make-up am besten für deinen Hauttyp geeignet ist.

Trockene und schuppige Haut braucht viel Feuchtigkeit, flüssige Formulierungen eignen sich daher am besten. Für langanhaltende Feuchtigkeit findest du bei uns auch Foundation mit Hyaluronsäure. Ganz im Gegenteil zu fettiger Haut mit großen Poren – hier wollen wir einen mattierenden Effekt erzielen, zum Beispiel mit Puder. Für sehr sensible und allergische Hauttypen findest du Produkte mit Kennzeichnungen wie „sensitiv“.

Make-up für deinen Look

Magst du deinen Beauty-Style bei der Arbeit lieber dezent und natürlich? Oder möchtest du auch im Alltag nicht auf einen bold Look verzichten? Ganz egal, wie du dein Make-up am liebsten trägst, es gibt für jeden Stil eine geeignete Foundation. Hier sind drei Faustregeln, an denen du dich beim Make-up kaufen orientieren kannst:

  1. Je leichter die Pigmentierung, desto natürlicher das Ergebnis.

  2. Rosa-bläuliche Nuancen für kühle Hauttöne, gelbe und beigefarbene Nuancen für warme Hauttöne. Neutrale Typen können auf die neutralen Untertöne von essence zurückgreifen.

  3. Trockene Haut braucht Feuchtigkeit, ölige Haut einen mattierenden Effekt. Allergische Hauttypen achten auf Kennzeichnungen wie „sensitiv“ und prüfen die Inhaltsstoffe auf Allergene.

Make-up entfernen leicht gemacht und Pflegetipps für deine Haut

Mindestens genauso wichtig wie das optimale Auftragen von Make-up ist am Ende des Tages wieder alles zu entfernen. Abschminken ist das A und O für gesunde Haut. Denn deine Haut regeneriert sich nachts am meisten. Um sich optimal zu erneuern und zu erholen, ist es wichtig, sie von Make-up und noch viel wichtiger vom Schmutz des Tages zu befreien. Eine gute, auf deine Haut abgestimmte Hautpflegeroutine verbessert langfristig dein Hautbild, wodurch deine Foundation noch besser zur Geltung kommt.

Wir empfehlen dir, dein Gesicht abends in zwei Schritten zu reinigen: Entferne dafür zunächst Schminke von Augen, Lippen und der Haut mit einem sanften, öligen Reiniger. Dieser bricht das Make-up auf, wodurch es sich leichter entfernen lässt. Dann reinigst du mit einem milden, auf deinen Hauttyp abgestimmten Reiniger, deine Haut. Achte darauf, deine Haut nicht zu reiben oder zu schrubben, um sie nicht zu irritieren. Im Anschluss die Haut mit einem Toner beruhigen.

Gönne deiner Haut nun eine Portion Feuchtigkeit und Pflege. Ersteres bekommst du zum Beispiel durch Cremes mit Aloe Vera oder ein Serum mit Hyaluronsäure. Pflege beruhigt die Haut, dafür sorgen Inhaltsstoffe wie Kamille oder Hamamelis.

Profitipp: Besonders verwöhnend ist ein abschließendes Gesichtsöl. Massiere das Öl einfach in die gereinigte und mit Serum und Creme gepflegte Haut ein und es wird dabei helfen, die Feuchtigkeit noch besser einzuschließen. So wachst du morgens mit praller, verwöhnter Haut auf.

essence – Kosmetikprodukte, die du mit gutem Gewissen verwenden kannst

Beauty macht Spaß und gibt dir die Möglichkeit, dich jeden Tag von einer neuen Seite zu zeigen. Tu das mit gutem Gewissen – mit veganen, tierversuchsfreien Produkten von essence. Durchstöbere unser Sortiment und finde deine neuen Lieblingsprodukte.